Startseite LED-Store Schweiz
  LED Anschluss Anmelden   

  Kategorien
  Projekt Gallerie
  
Bild: L. Köpfli  

  Informationen
  Impressum
LEDs anschliessen

Wie man LED's richtig anschliesst.

Standard-LEDs
Superflux-LEDs
RGB-LEDs
DUO-LEDs

Anschluss Standard LEDs
Wenn man gleichzeitig mehrere Leuchtdioden betreiben möchte, stellt sich die Frage wie man die LED am besten an die Spannungsversorgung anschliessen kann, und welche LED-Schaltung man verwenden soll.
Welcher Anschluss Plus ist kann man u.a. am längeren Beinchen, also Anschluss erkennen, oder am kleinerem "Metall-Anteil" im inneren der LED. Sie können aber auch Minus an der abgeflachten Seite des Plastikgehäuse erkennen

Grundsätzlich gilt, dass immer ein Vorwiderstand mit angebracht werden muss, um eine lange Lebensdauer der Diode zu gewährleisten. Diesen können Sie mit unserem Vorwiderstand-Rechner ausrechnen.

Um dieser Frage weiter nachzugehen, zeigen wir Ihnen hier die zwei gängisten Methoden auf:


1. Möglichkeit: Reihen- oder Serienschaltung
In der Reihenschaltung werden alle Leuchtdioden hintereinader angeschlossen, hat man z.B. insgesamt 12V zur Verfügung, und eine einzelne LED braucht 2 Volt, kann man theoretisch 6 LEDs in einer Reihe anschliessen.
Bei Installationen im PKW ist es auch möglich eine LED zuviel mit in den Stromkreis einzubauen, um Spannungsschwankungen zu vermindern.

Skizze:     Anwendungsbeispiel:
Skizze Reihenschaltung der LEDs     Skizze Reihenschaltung der LEDs


Wir möchten erwähnen, dass diese Möglichkeit elektrotechnisch gesehen nicht ganz sauber ist und keine Garantie dafür übernommen werden kann. In den meisten Fällen funktioniert diese Vorgehensweise jedoch einwandfrei, wenn man beachtet dass auch hier immer ein Vorwiderstand angebracht werden sollte.
Verschiedene Betriebsspannungen können ohne weiteres zusammen in Reihe geschaltet werden, man summiert einfach alle einzelne "LED-Spannungen".


2. Möglichkeit: Parallelschaltung
Bei dieser Möglichkeit werden die LEDs parallel geschaltet, die Spannung von jeder LED wird einzeln mit einem Widerstand reduziert. Diesen können Sie natürlich gleich mit unserem Vorwiderstand-Rechner ausrechnen. Wenn die Stromquelle z.B. 12 Volt beträgt und Sie den Vorwiderstand für eine 2.6V @ 20mA LED ausrechnen wollen, geben Sie die Daten in den Rechner ein und lesen sie das Resultat ab. Bei dieser Schaltung wird also vor den LEDs ein 470 Ohm Widerstand angebracht. Natürlich kann ein einzelner Widerstand gleich mehrere Leuchtdioden mit der gleichen Spannung speisen.

Skizze:     Anwendungsbeispiel:
Skizze Parallelschaltung der LEDs     Skizze Parallelschaltung der LEDs


Die Parallelschaltung ist zwar elektrotechnisch gesehen korrekt, jedoch wird hier mehr Energie benötigt, da die Widerstände einen grossen Teil der Energie regelrecht verbrennen. Dies macht sich durch Wärmeentwicklung an den Widerständen bemerkbar. Wenn sich die Widerstände zu stark erwärmen können sie sogar zerstört werden, wir empfehlen die zu vernichtende Spannung so gering wie möglich zu halten.


Grundsätzlich gilt: Für eine LED-Schaltung ohne Widerstand kann keine Funktionsgarantie übernommen werden! Für spezielle Lösungen können jedoch auch beide Anschlussmöglichkeiten miteinander kombiniert werden.




© 2004-2017 - LED-Store.ch, Änderungen vorbehalten.
 

Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Copyright © 2004-2017 - LED-Store.ch

LED-Store Mobile

Alles rund um RC-Modellbau!